Mitgehen, Zuhören - Bleiben, Begleiten

Stationäres Hospiz

Förderer der Hospizarbeit werden

Als Freund und Förderer des Hospizes „Haus am Wege“ unterstützen Sie unsere Arbeit auf vielfältige Weise. In Ihrem Alltag Sie sind unsere Botschafter und Botschafterinnen für Hospizarbeit. Sie unterstützen uns im Engagement für schwerstkranke, sterbende Menschen und ihre Angehörigen.
Sie helfen uns die benötigten Spendenmittel einzuwerben. Durch Ihre Mitarbeit sorgen Sie dafür, dass Hospizarbeit in unserer Gesellschaft sichtbar wird.
Mit Ihrer persönliche Fürbitte geben Sie der Arbeit im Hospiz das geistliche Fundament.

Helfen Sie mit, dass unser Hospiz für Sterbende und ihre Angehörigen als ein heilsamer Ort erlebbar wird, an dem Leib und Seele zur Ruhe kommen.
Werden Sie Freund und Förderer des Hospizes „Haus am Wege“!
Bei Fragen zur Freundeskreisarbeit erreichen Sie die Hospizleiterin Frau Salewski unter
Tel.: 03588 264 200 oder unter f.salewski@emmaus-niesky.de.

Hier können Sie sich den Flyer zum Förderkreis ansehen.

Ehrenamtlich Mitarbeiten

Schwerstkranke und sterbende Menschen benötigen am Lebensende unsere Zuwendung und Unterstützung. Die Hospizarbeit entstand durch bürgerschaftliches Engagement, welches bis heute eine wichtige Rolle in der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen einnimmt. Motivation ihres Engagements war es, einerseits als Fürsprecher für die Bedürfnisse dieser Menschen einzustehen, andererseits dem schwerstkranken und sterbenden Menschen persönlich zu begegnen.


Sie sind herzlich eingeladen für unsere Hospizgäste da zu sein, mit ihnen zu reden, mit ihnen zu lachen oder zu weinen, ein Stück Alltag in deren Welt zu bringen oder ganz praktisch in verschiedenen Bereichen mitzuhelfen.

Dass Sie sich auf den Weg machen, Zeit verschenken und sich für andere Menschen öffnen ist eine große Ermutigung und Bereicherung für unser Haus und deren Gäste.


Wenn Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Haus haben kontaktieren Sie unseren Sozialdienst Frau Seifert unter 03588 264 202 oder per Mail m.seifert@emmaus-niesky.de.