Mitgehen, Zuhören - Bleiben, Begleiten

Stationäres Hospiz

Freundes - und Förderkreis

Die Arbeit im Hospiz wird zu großen Teilen durch die Krankenkassen finanziert.
Fünf Prozent aller entstehenden Kosten müssen allerdings aus eigenen Kräften aufgebracht werden.

Dazu braucht es Menschen, die bereit sind, diese wichtige Arbeit auch finanziell zu unterstützen. Interessenten und Förderer können sich gern an die Hospizleiterin Friederike Salewski wenden.

Zum Spendenportal

Gern stellen wir Ihnen das Hospiz und die Arbeit des Freundeskreises in einem persönlichen Gespräch vor.
Bitte sprechen Sie uns an!

Hospizleiterin

Friederike Salewski
Telefon: 03588 / 264-200
E-mail: f.salewski@emmaus-niesky.de

 

Sie wollen mehr erfahren?

Hier können Sie sich den Flyer zum Freundes- und Förderkreis ansehen.