Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser,
willkommen in der Diakonissenanstalt EMMAUS. Mehr als 250 Haupt- und Ehrenamtliche gestalten hier einen guten Ort zum Leben, Lernen, Heilwerden.
Lassen Sie sich einladen und lernen Sie uns kennen.

Ihre Schwester Sonja Rönsch, Oberin

 

______________________________

Die Diakonissenanstalt EMMAUS Niesky


Dieses evangelische Sozialwerk, geprägt durch die Herrnhuter Brüder-Unität sowie den Kaiserswerther Verband, ist eingebettet in das landschaftlich so schöne Oberlausitzer Dreiländereck – Polen, Tschechien, Deutschland. Auch wenn die Arbeit hier in allen Bereichen wie Altenpflegeheim, Kindertagesstätte, Gästebereich, Pflegeschule oder Hospizdienst nicht mehr von Diakonissen getan wird, so wissen die, die heute hier für Menschen sorgen, in welcher lebendigen Tradition sie ihren Dienst tun. Es gilt EMMAUS als einen guten Ort zum Leben, Lernen und Heilwerden zu bewahren und gleichzeitig immer neu an den Nöten der Menschen auszurichten. Dazu braucht es den Einsatz unserer mehr als 150 Mitarbeitenden und der ca. 100 ehrenamtlich Tätigen. Mit ihrer Fachlichkeit, ihren musischen und praktischen Begabungen, sowie dem Einbeziehen ihrer Familien und Freunde gestalten sie EMMAUS als einen guten Ort mit.

 

______________________________

Heute umfasst die Diakonissenanstalt folgende Bereiche des Lebens und Arbeitens:


Altenpflegeheim "Abendfrieden", Betreutes Wohnen im Mutterhaus, Beherbergungs- und Gästearbeit, Kindertagesstätte "Samenkorn", Evangelische Berufsfachschule für Pflegeberufe in Bautzen, Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst, Stationäres Hospiz "Haus am Wege", Vermögensverwaltung, Zentrale Verwaltung, Soziale Dienste (Grüne Damen und Herren, Arbeit mit Flüchtlingen) und Emmausgemeinschaft.

Ehrenamtliche Mitarbeit, ihre Würdigung und Förderung haben einen festen Platz in allen Bereichen.

Daneben bietet EMMAUS einen Rahmen an Festen, Feiern, Gottesdiensten, Andachten und weiteren öffentlichen Veranstaltungen. Mitarbeitende sind zur Teilnahme und Mitgestaltung eingeladen.

 

Freie Stellen

______________________________

Sterntaler*zeit
bei der
Diakonie Sachsen  

zur Pressemitteilung
______________________________

AKTUELLE INFORMATIONEN zu Covid-19

Stand: 10.07.2021

Altenpflegeheim "Abendfrieden"

Bitte informieren Sie sich hier:

Abendfrieden
______________________________

Stationären Hospiz "Haus am Wege"

Bitte informieren Sie sich hier:

Hospiz

______________________________

Kindertagesstätte "Samenkorn":

Öffnungszeiten: 06.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Bitte informieren Sie sich hier:

"Samenkorn"

Unser Team – 37 Mitarbeitende von insgesamt 130

Erlebtes

15.10.2021

Welthospiztag in Niesky

Anlässlich des Welthospiztages laden wir am 15.10.2021 zum "Tag der offenen Tür" und Vorstellung der Arbeit des Amb. Hospizdienstes ein.

30.08.2021

Bauarbeiten im Pflegeheim

Die Vorbereitungen zum Einbau eines zweiten Aufzuges im Pflegeheim kommen gut voran.

26.08.2021

Das Hospiz "Haus am Wege" lädt ein

Mit Liedern, meisterhaft dargeboten von der Steffen-Peschel-Band und Erlebnissen aus dem Hospizalltag, erzählt von Friederike Salewski, Leiterin des Hospizes, erlebten die vielen BesucherInnen einen wundervollen Abend im Sorgenfreigarten.

26.08.2021

Das Hospiz "Haus am Wege" lädt ein

Eigentlich arbeiten die beiden im Hospiz, doch die Fähigkeit die Cocktailbar zu bedienen, beherrschen sie ebenfalls bestens.

26.08.2021

Das Hospiz "Haus am Wege" lädt ein

Am 26.08. trafen sich zum ersten Mal die Mitglieder des Förderkreises für das Hospiz "Haus am Wege".

26.08.2021

SOMMER ABEND OPEN AIR am 26.08.2021 18.00 Uhr

Das Steffen- Peschel- Trio aus Görlitz wird uns mit fröhlich- beschwingten Rhythmen in den Sommerabend begleiten. Am Grill wird es Leckeres zum Essen geben, an der Bar werden zwei Schwestern vom Hospiz für die feinen Getränke zuständig sein. Der Eintritt ist frei, wir sammeln Spenden fürs Hospiz!

25.08.2021

Sommerfest im Pflegeheim

Ein Tänzchen tut Leib und Seele wohl

23.08.2021

Musikalisches Seelenvergnügen

Prof. Marti (Bern) erfreut seine ZuhörerInnen mit musikalischen Köstlichkeiten, gepaart mit kurzweiligen Erklärungen zum Aufbau der Musikstücke

03.06.2021

Impfteam

300 Impfwillige konnten in unserem Pflegeheim gegen Covid-19 geimpft werden. Dahinter steckt eine hohe logistische Leistung unserer Heimleitenden.

01.06.2021

Kindertag in der Kita Samenkorn

Der Moosmutzelhof ist zu Gast

01.06.2021

Eine Kletterwand für unsere Samenkornkinder

Der Kindertag bot den Anlass dafür, die nagelneue Kletterwand in Besitz zu nehmen

31.05.2021

Gedenkfeier des Stationären Hospiz

Wir erinnern uns gemeinsam an die verstorbenen Hospizgäste der Monate Oktober 2020 bis Januar 2021

29.03.2021

Scheckübergabe fürs "Haus am Wege"

Der Geschäftsführer des Waggonbau Niesky überreicht einen Scheck in Höhe von 2000,-€

20.03.2021

Eine Rundbank fürs Hospiz

Tischlermeister Martin Schröter schuf eine Meisterwerk

05.03.2021

Unsere Heimbewohnerinnen und Bewohner sind gegen Covid-19 geimpft

Unser Betriebsarzt Dr. Teller war einer von drei Ärzten, der in einer Großaktion alle impfwilligen Heimbewohnerinnen und Bewohner impfte.

05.01.2021

200. Geburtstag des Emmaus-Gründers

Am 05. Januar erinnerten wir uns daran, dass der Theologe und Gründer der Diakonissenanstalt EMMAUS, Dr. Ernst Hermann Plitt vor 200 Jahren geboren wurde. Ein würdiges Geburtstagsfest lässt die Coronapandemie derzeit nicht zu, doch ein Stück Geburtstagstorte für alle Mitarbeitenden und MutterhausbewohnerInnen ist erlaubt.

02.01.2021

Detlef Hutschenreuter musiziert in EMMAUS

Der Dresdner Klezmermusiker, Detlef Hutschenreuter, erfreute mit seinem Besuch die Emmausleute im Mutterhaus, Pflegeheim und Hospiz. In den Tagen zwischen den Jahren brachte er sich zur großen Freude derer, die seiner Musik lauschen durften, ein. Doch auch die Hauswirtschaft in den benannten Bereichen freute sich über seine tatkräftige Unterstützung. Bitte komme bald wieder, riefen ihm die Leute zu.

21.12.2020

CDU-Kreisvorstand besucht das Pflegeheim

Der Vorsitzende des CDU-Kreisvorstand, Herr Florian Oest und sein Stellvertreter Herr Tilmann Havenstein besuchen die Mitarbeitenden des Pflegeheimes. Als Zeichen ihrer Anerkennung und ihres Dankes überreichen sie der Heimleiterin Frau Viola Knappe Stollen und Kaffee.

11.12.2020

Adventsmusik mit Stefan Gröll

Auch in der Adventszeit gibt es im stationären Hospiz die ein oder andere Überraschung für die Hospizgäste. Am Freitagnachmittag besuchte uns Herr Stefan Gröll aus Görlitz und stimmte uns auf die Weihnachtszeit ein. Mit seiner Gitarre spielte er uns weihnachtliche Instrumentalstücke vor und sang mit den Gästen zusammen Weihnachtslieder. Außerdem zitierte Herr Gröll ein Gedicht von einer Autorin aus dem Umland. Das Ganze musste zwar eingeschränkt mit großem Abstand und Mundschutz geschehen, aber wir sind dankbar für diesen kleinen Höhepunkt in der jetzigen Zeit.

28.10.2020

"Kaffee und mehr" - ein musikalischer Nachmittag

Einen musikalischen Nachmittag schenkten Veit-Sebastian und Seraphine Dietrich unseren Hospizgästen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kaffee und Mehr“. Während des Kaffeetrinkens hörten die Hospizgäste aus verschiedenen Genres Instrumentalstücke auf dem Klavier. Beide Künstler erfreuten uns zudem mit mehrstimmigen Gesang. Sie wohnen in Görlitz und Herr Dietrich ist Gemeinschaftspastor in der Landeskirchlichen Gemeinschaft.

25.10.2020

Der Bundespräsident lernt EMMAUS kennen

Die Heimleiterin Viola Knappe und die Oberin Sonja Rönsch wurden vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier eingeladen, um bei einem einstündigen Gespräch über ihre Erfahrungen während der Coronakrise zu berichten. Der Bundespräsident nutzte diese Gelegenheit, dem gesamten Emmaus-Mitarbeiterteam herzlich für ihr Engagement zu danken.

21.10.2020

Frühlingsblüher fürs Hospiz

Mehr als 200 Frühlingsblüherzwiebeln überreichte uns der Garten- und Landschaftsbaumeister Rißmann-re..

15.10.2020

"Kaffee und mehr" - Vortrag zur Pilgerreise

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kaffee und Mehr“ erlebten die Gäste im Hospiz „Haus am Wege“ einen besonderen Nachmittag. Herr Reinhard Lux, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Hospizdienst, berichtete von seiner ganz individuellen Pilgerreise nach Santiago de Compostela mit sehr lebendigen Bildern und kleinen Videoszenen.

14.10.2020

Annen-Medaille für Johann Heinrich

Die Sächsische Sozialministerin Barbara Klepsch überreichte Johann Heinrich am 14.10. für sein herausragendes soziales Engagement während der Coronakrise die Annen-Medaille. Johann übernahm für die BewohnerInnen des Mutterhauses und des Pflegeheimes Einkäufe und notwendige Botendienste.

27.08.2020

90. Geburtstag von Altoberin Rosemarie Thümmel

Mit großer Freude konnte Schwester Rosemarie ihren 90. Geburtstag feiern.