EMMAUS Niesky stellt sich vor:

Play this video
EMMAUS Niesky

17.04.2018 | 19.30 Uhr | Gemeindehaus der Evangelischen Kirchgemeinde, Rothenburger Straße

Gemeindeabend "Ein Hospiz für Niesky"

Herzliche Einladung zu einem Gemeindeabend zum
Thema "Ein Hospiz für Niesky".

Seit Anbeginn christlicher Gemeinschaft gehört das Begleiten leidender und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen zum Selbstverständnis biblischer Ethik. Das Sterben müssen und das Abschied nehmen galt es zu allen Zeitaltern der Menschheit in angemessener Weise in das eigene Leben zu integrieren. So auch in unserer Zeit.
Gerade beim Buchstabieren dieser schweren Lebenslektion brauchen wir Menschen an unserer Seite, die professionell und zugleich mit viel Herz ihren Platz an der Seite der Sterbenden und Trauernden einnehmen. So haben sich christliche Gemeinschaften und Institutionen seit je her der Sterbenden angenommen, sie bis zum letzten Atemzug begleitet, eigens dafür Häuser und Hospize gebaut und somit in den letzten Monaten eines Menschen ein würdevolles und dankbares Leben ermöglicht.

Die Diakonissenanstalt EMMAUS wird ein solches stationäres Hospiz in Niesky errichten. Mit dem Bau eines dieser Hospize schafft EMMAUS einen Ort, an dem Weinen und Lachen sowie Hoffen und Loslassen gleichermaßen Raum bekommen.

Oberin Schwester Sonja Rönsch und Herr Dietmar Herzig vom Ambulanten Hospizdienst werden die Pläne und vorangeschrittenen Entscheidungen zum Bau und Einrichten eines solchen Werkes in diesem Gemeindeabend vorstellen, aber auch Informationen zum Ambulanten Hospizdienst geben.


zurück zur Übersicht|vorige Veranstaltung|nächste Veranstaltung
zur Archiv-Übersicht

 

Diakonissenanstalt EMMAUS - Niesky in Sachsen